Laufnews 2.7.

Beim 3. Start in der Schweiz wurde unser Spitzenläufer Sammy Schu zum ersten Mal entthront. Doch gibt es keinerlei Grund zur Enttäuschung. Kein geringerer als Pierre-Anré Ramuz aus der Schweiz hatte in diesem Jahr die Nase vorn. 2021 war es noch Sammy, der mit wenigen Sekunden Abstand zu Pierre-Anré als erster die Ziellinie überquerte. Die Leistung von unserem Marpinger Läufer ist kaum zu messen, wenn man bedenkt, dass gerade zum 20. Jubiläumslauf die absolute alpenländische Elite am Start war. Einem Flachländer würde man auf dieser Topographie ohnehin nur geringe Chancen einräumen, wenn Sammy nicht schon in den Jahren 2019 und 2021 den Gesamtsieg für sich entschieden hätte.

Die Strecke unterhalb des Matterhorns ist schon beim Marathon mit 1.944 Höhenmetern extrem anspruchsvoll. Wem das Marathonziel noch nicht genug ist, der Läuft einfach noch 3,4 Kilometer weiter und legt auf dem letzten Teilstück noch weitere 514 Höhenmeter drauf. Allein diese Zahlen sind schon beeindruckend. Hinzu kommen die Ausnahmeläufer/innen, die ebenfalls beim Berglaufklassiker gewinnen wollen und zum größten Teil in solchen Regionen leben bzw. trainieren. Entschädigt werden alle durch ein unglaubliches Panorama auf der gesamten Strecke. Der Veranstaltungs-Slogan “Der Lauf am schönsten Berg der Welt“ trifft hier zu 100% zu.

Sammy reiste bereits am Donnerstag mit seinem Kumpel Joel Backes von der LLG Wustweiler an. Auch Joel finishte die Ultrastrecke unterhalb des Matterhorns auf einem starken 29. Gesamtplatz. Herzlichen Glückwunsch an den Läufer der LLG. Für Sammy gilt nun das Prädikat Marathon-Allrounder. Neben den Erfolgen in den Schweizer Alpen kommen mehrere Marathon-Saarlandmeisterschaften und sein Sieg beim Wüstenmarathon von Israel, aus dem Jahr 2018 hinzu. Erstaunlich wie anpassungsfähig er als reiner Hobbyläufer doch in diesen extrem unterschiedlichen klimatischen Verhältnissen unterwegs ist. Unsere Vereinsfarben hat Sammy im Ausland bestens vertreten.  

DistanzNameAKZeitSonst.
45,595kmSammy Schu1. M184:06:322. Gesamtplatz
(Sieger 19 & 21)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.