Laufnews 10.6.-11.6.-12.6.

Das war ein langes LTF-Laufwochenende

10.6.
Beim 30. Mitternachtslauf in Glan-Münchweiler gab es 1 Debut und 2 Comebacks. Das 1. Comeback war der Mitternachtslauf selbst. Nach 2 Jahren Coronapause meldet sich der beliebte Pfälzer Lauf zurück, als wäre er nie weg gewesen. Mit den Nachmeldungen lag man sogar auf einer ähnlichen Teilnehmerzahl wie vor Corona, was 2022 nicht für viele Laufveranstaltungen gilt.

Joachim-Thorsten-Ramon

Bei der gewohnt stimmungsreichen Veranstaltung durch die Siedlung von Glan-Münchweiler gab Joachim Weirich sein Debut im blau-weißen Trikot der LTF Marpingen. Joachim durchlief unseren Frühjahrs Laufkurs von 0 auf 5. Dieser endet eigentlich beim Lebacher Stadtlauf in 14 Tagen, da Joachim an diesem Tag verhindert ist, startete er mit Thorsten beim Mitternachtslauf. Nach den ersten Kilometern war klar, entweder hat Joachim uns einen Bären aufgebunden oder sein neuer Lieblingssport Laufen liegt ihm einfach. Kilometer für Kilometer steigerte er sein Tempo und finishte am Ende deutlich unter dem angepeilten 7:00er Schnitt pro Kilometer. Nach dem Lauf genehmigten sich die beiden um kurz vor Mitternacht in der Umkleide das von Zuschauern angereichte Seppel Bier. Verdient ist verdient.

0:00 Uhr…Zeit zum feiern

Das 2. Comeback lieferte Ramon Bernardon ab. Ramon musste eine längere Pause einschieben. Auch ihm, der den Mitternachtslauf bereits 2011 gewinnen konnte, war nicht ganz klar wo sein Leistungsvermögen liegt. Mit einem Endspurt gegen Sascha Wingerter vom SV Brücken sicherte sich Ramon den 4. Platz im Gesamteinlauf und den 1. Platz in seiner Altersklasse. Die Pause hat ihm gut getan, denn vergleicht man seine Zeiten vom Frühjahr, dann ist ein Formanstieg festzustellen.

DistanzNameGes.AKZeit
8,6kmRamon Bernardon4.1. M4031:42
8,6kmJoachim Weyrich
(1. Volkslauf)
141.9. M5557:43
8,6kmThorsten Mayer14214. M4057:43
Ergebnisse 2022

11.6.
Samstags waren unsere Leute dann bei der 1. Marpinger Weinwanderung eingebunden. Die Orgaleitung um Wolfgang & Peter hatten wie immer alles im Griff. Neben dem reibungslosen Ablauf konnte sogar der ganz normale Lauftreff-Betrieb, trotz Weinwanderungsverköstigung, an unserem Bergmannskreuz stattfinden.

12.6.
Am Sonntag verschlug es dann einen Teil unserer Läuferschaft nach Bildstock zum 2. Itzenplitzer Pingenlauf. Die wohl flotteste Sohle legte Martin Recktenwald aufs Parket. Er beendete die Runde durch das schöne Naherholungsgebiet Itzenplitz auf dem 13. Gesamtplatz über die Halbmarathon-Distanz. Wobei Christine Recktenwald ihrem Gatten in nichts nachstand. Ihr gelang über die kürzere 12km-Strecke ein herrvoragender 2. Platz in ihrer Altersklasse und sie darf sich über die hübsche Finisher-Medaille freuen, die in diesem Jahr den im Wald stehenden Bergmanns-Emil zeigt. Ebenfalls in Bildstock finishten Jennifer und Thorsten Mayer, die ihre 12km-Runde gemeinsam liefen. Auf altbekannten Wegen der ehemaligen Osterlaufstrecke fühlten sich beide pudelwohl und genossen die Strecke.

DistanzNameGes.AKZeit
21,095Martin Recktenwald2. M452:13:24
12kmChristine Recktenwald2. W451:28:01
12kmJennifer Mayer4. W351:35:58
12kmThorsten Mayer3. M401:36:02
Ergebnisse 2022
Laufen im Naherholungsgebiet Itzenplitz
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.