Geschichte

„Vereinsgeschichte LTF Marpingen (Teil 1)“:
… es waren einmal vier Männer, die miteinander durch die Marpinger Wälder
liefen und sich sagten: “ Wir gründen einen Lauftreff…“
So begann Peter Backes, Moderator beim saarländischen Rundfunk, sein Vereinsportrait
in der Sport Arena. Was sich wie ein Märchen anhörte, wurde jedoch von diesen
„Vieren“in die Tat umgesetzt.
Franz Meisberger, Hans Grim, Richard Grausam und Karl-Heinz Wagner gründeten im
September 1980 in der über die Grenzen hinaus bekannten Fußball und
Handballhochburg einen Lauftreff. Als Örtlichkeit wurde das Bergmannskreuz im
Härtelwald ausgewählt. Beim ersten offiziellen Zusammentreffen erschienen am
20. September 1980 gerade 5 Personen (2 Frauen und 3 Männer) – ein äußerst
bescheidener Anfang.Über die Wintermonate steigerten sich die Teilnehmerzahlen bis
auf 16 Trimm-Traber. Ab dem Monat April 1981 war jedoch ein sprunghafter Anstieg
zu verzeichnen. Bedingt durch eine zielgerichtete Aufbauarbeit, insbesondere im
Anfängerbereich, und durch eine flächendeckende Pressekampagne,
erhöhte sich die Schar der Ausdauer und Gesundheitsläufer ständig.
Im Dezember 1981 gründeten dann 46 Laufbegeisterte den eingetragenen Verein
LAUFTREFF-FREUNDE-MARPINGEN.
Unter eigener Führung erlebte nun der junge Verein eine explosionsartige
Vergrösserung.
In fast jedem Jahr konnte man eine Mitgliederehrung im 100 er Paket vornehmen, und im
Jubiläumsjahr 10 Jahre Lauftreff hatte man die Traumzahl von 500 Mitgliedern erreicht.
Die Hauptaufgabe der LTF Marpingen e.V ist, schon wie es der Name sagt die
Ausrichtung und Unterhaltung des Lauftreffs.
Er zählt zu den größten im Saarland.
Die Einteilung erfolgt in Leistungsgruppen, die von lizensierten Lauftreff-Betreuern
verantwortlich geleitet werden.

„Lauftreff-Freunde in Marpingen läuft`s“

Schreibe einen Kommentar