2009

 

„Das Jahr 2009…“

„Familienabend – ein tolles Fest“
Im vollbesetzten weihnachtlich geschmückten Pfarrsaal in Alsweiler feierten wir unseren diesjährigen Familienabend. Zu Beginn wurden die Lauftreffleiter, Schüler und Jugendliche, und selbstverständlich die Kinder zur Ehrung auf die Bühne gerufen. Die Lauftreffwarte Angelika und Wolfgang Warken überreichten den übers Jahr eingesetzten Gruppenbetreuern einen Gutschein. Jugendleiter Marco Müller beschenkte die Schüler-Jugendgruppe mit Kopflampen, und Vorsitzender Fips überreichte den Kindern eine große Weihnachtstüte.
Dann ging es ans warme italienische Büfett. Nach dem Essen rief Fips die Personen auf, die 25 Jahre Mitglied des Vereins sind. Ihnen wurde eine Urkunde und die Silberne Nadel der Lauftreff-Freunde Marpingen überreicht.
Danach ernannte der Vorsitzende vier LTF`ler zu Ehrenmitgliedern. Hannelore Buchholz, Ruth Ax, Robert Bonner und Heinz Lehmann, alle über 80 Jahre alt, erhielten in Form einer Ehrenurkunde diese hohe Auszeichnung.
Im Anschluss wurden die Athleten-Innen, die bei deutschen und saarländischen Meisterschaften für den Verein Titel errangen auf die Bühne gerufen, die sehr guten Leistungen gewürdigt, und erhielten ebenfalls einen Gutschein.
Mit zwei deutschen Meistertiteln, einem 2. und 3. Platz, sowie 6 Saarlandmeistertiteln, nicht zu vergessen die vielen Seniorentitel, war das 2009 wiederum ein sehr erfolgreiches Jahr für unseren Verein.
Nach dem offiziellen Teil wurde rege das Tanzbein geschwungen. DJ- Dieter heizte mit tollen Songs die Stimmung an, er sorgte für einen regelrechten Tanzmarathon mit vielen rhythmischen Einlagen und gab dem Abend eine besondere Note. Ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren und Hausmeister Norri Brill.

Hans-Albert hat die feierliche Stimmung dieses tollen Abends festgehalten…„Lauftreff-Freunde in Marpingen läuft`s“

 

„Gernot Helferich läuft neuen Saarrekord“

Beim 24 Stundenlauf in Palermo belegte Ultra-man Gernot Helferich den ausgezeichneten
6. Platz. Mit 212,340 Kilometern stellte er gleichzeitig einen neuen Saarrekord auf.
Unser Bronzemedaillengewinner bei den deutschen Meisterschaften im 100 km-Straßenlauf
scheute es nicht, per Flugzeug den weiten Weg nach Sizilien anzutreten, um dort einen
saarländischen Rekord zu laufen. Wir gratulieren auf das Herzlichste!

„Rege Wechsel im Leichtathletik Bund“

Unserem Vein haben sich hochkarätige Athletinnen und Athleten angeschlossen.
Mit Heike Angel kommt die mehrmalige Saarlandmeisterin im Marathon und deutsche
Seniorenmeisterin im 100 km -Straßenlauf zu uns nach Marpingen. Mit ihr wird in der
nächsten Saison Gerhard Jungmann (beide LG Warndt) für uns starten. Er ist aktueller
Saarrekordhalter der M-60 über die 10 km-Distanz.
Weiterhin wechselt die legendäre Tholeyer Familie Schu nach Marpingen. Anne, Makus
und Sammy, saarl. Spitzenläufer der B-Jugend, werden unser Team im nächsten Jahr
wesentlich verstärken.
Erste Akzente setzen wir bei den saarländischen Meisterschaften im Halbmarathon,
die am 14. März 2010 in Saarbrücken stattfinden, wo wir übrigens der Veranstalter sind.

„Lauftreff-Freunde in Marpingen läuft`s“

 

„Tanja Hooß siegt in Troisdorf“


Tanja Hooß siegt in Troisdorf

Eine grandiose Leistung legt Tanja Hooß beim Troisdorfer 6 Stundenlauf hin.
Sie siegte mit der Weltklasseleistung von 78,529 km. In der Weltjahresbestenliste
liegt sie auf Rang zwei, hinter der Norwegerin Logavlen, die 81,800 km aufweist.
Momentan ist unsere Tanja in einer fantastischen Form Die Weltklassezeit von 7:55:35 Std.
über die 100 km-Distanz wurden von ihr wiederum beeindruckend bestätigt.Fazit: „Deutsche Meisterin und zweite in der Weltrangliste,
unsere laufende Krankenschwester ist einfach einmalig!

„Lauftreff-Freunde in Marpingen läuft`s“

„14. Generalversammlung der LTF Marpingen am 28. Oktober 2009“ Der neugewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender, Karl-Heinz Wagner 2. Vorsitzender, Josef Grim 1. Schriftführerin, Helga Wagner 2. Schriftführerin, Inge Wegmann 1. Kassiererin, Rosi Grim 2. Kassiererin Gertrud Ohlmann Organisationsleiter, Heinz Wirth Sportwart u. stellvertr. Orga-leiter, Peter Alles Projektleiter Wettkampf, Manfred Meiser Stellvertreter Jörg Jochum Frauenwartinnen: Birgit Alles, Margret Schilling und Daniela Bronder Jugendleiter, Karl-Heinz Wagner-Trainerlizenz Block Lauf im SLB Triathlonleiter, Manfred Meiser Internetbeauftragter, Bernd Ostermann Beisitzer, Angelika Warken, Wolfgang Warken und Gerhard Licht Kassenprüfer: Dominiqe Wolter und Hans –Günter Schmidt „Ein Ehepaar wird „Deutscher Meister“


Das einmalige Deutsche Meister- Ehepaar Hooß

Wie schon vergangene Woche berichtet, haben Tanja und Jörg Hooß eine in der deutschen
Leichtathletik einmalige Leistung vollbracht.:
„Sie wurden beide deutsche Meister im 100 km Straßenlauf. Ein Ergebnis, dass wir in
unseren kühnsten Träumen nicht erwarteten.. Beide zeigten ein taktisch kluges Rennen.
Jörg ging von Anbeginn furios los und gab die Führung auf der gesamten Länge nicht mehr ab.
Tanja hingegen hatte bis zu km 85 mit ihrer Nationalmannschaftskollegin Branka Hajek
(LAZ Salamander) zu kämpfen. Dann setzte sich die Routine der 17 Jahre älteren Tanja durch.
Bis ins Ziel konnte sie noch 1:20 min. herauslaufen, was auf die Distanz von 100 km äußerst
knapp ist. Jörg hatte es vom Anschein her etwas leichter. Sein Vorsprung vom ebenfalls
Nationalmannschaftspartner Michael Sommer(EK Schwaikheim) betrug runde 15 Minuten.
Von größter Bedeutung ist, dass Jörg den Sommer zum ersten Male geschlagen hat.
Jeder kann sich die Freude im Ziel vorstellen, bei den beiden deutschen Meistern,
sowie den mit großem Einsatz beseelten Betreuern. Auch sie haben wesentliches zum Erfolg
beigetragen.

Zu unseren Titelträgern ist folgendes zu erwähnen. Tanja hat Ende der achtziger Jahre
mit dem Laufen im Lauftreff begonnen. Jörg hingegen kam 1993 von Borussia Neunkirchen zu uns
in den Verein. Beide lernten sich im Lauftreff kennen und gingen den Bund der Ehe ein.
Zwei Kinder, Jana und Ben, kamen zur Welt und bereichern die Sportfamilie. Beruflich ist Tanja
als Krankenschwester im Krankenhaus St. Wendel beschäftigt und Jörg als Computerspezialist bei
der Firma Eberspächer.
Trainingspläne und Gestaltung liegen in der akribischen Hand von Jörg, er findet die richtige
Einstellung und auch Dosierung der Laufeinheiten, die in der Hauptphase zwischen 200 und 250 km
in der Woche liegen.
Die Meister bestätigen die Einmaligkeit Marpingens und werden voll und ganz dem Vereinsemblem gerecht:

„Lauftreff-Freunde in Marpingen läuft`s“

 

Sensationelles Ergebnis: “Tanja und Jörg Hooß – Deutsche Meister“Bei den deutschen Meisterschaften im 100 km- Straßenlauf, die am vergangenen Samstag
in Bad Neuenahr stattfanden, waren unsere beide Ultras nicht zu schlagen.
Jörg Hooß lief in 7:21:44 Std. ins Ziel und erkämpfte sich somit seinen ersten Einzeltitel.
Für ihn ein grandioses Ergebnis, denn er konnte erstmals seinen ständigen Widersacher
Michael Sommer von der EK Schwaikheim (7:36:43 Std.) souverän schlagen.
Nach neun Meistertiteln mit der jeweiligen Mannschaft nun sein erster Einzelerfolg.
Knapp über ein halbe Stunde später war die Einmaligkeit in der deutschen Leichtathletik
perfekt: Tanja lief jubelnd als frischgebackene Deutsche Meisterin ins Ziel – Eheglück pur!!
Sie war in 7:55:37 Std. nur runde 34 min. hinter Jörg, eine absolute Spitzenzeit.
Beim LTF –Team war die Freude grenzenlos. Jörg genoss seelenruhig ein Fläschchen Urpils,
auf das er viele Wochen der Vorbereitung verzichten musste, und die Betreuer bedienten sich
mit einer Flasche guten Proseccos.
Unsere Mannschaft komplettierte die Erfolge und wurde in der Besetzung Jörg Hooß,
Markus Wagner(8:20:05 Std.) und Gernot Helferich (8:25:47 Std.) Bronzemedaillengewinner.
Lobend ist zusätzlich die Leistung von Markus zu erwähnen. Er lief seinen ersten „Hunderter“
und wurde mit dem dritten Platz belohnt.
Großes Kompliment an unsere Betreuer!! Sie leisteten ausgezeichnete Arbeit.
Bestens organisiert hatten sie alles im Griff, und haben somit wesentlichen Anteil an
unserem Erfolg.
Gratulation an die Athleten, Danke an das Betreuerteam mit Angelika und Wolfgang Warken,
Peter Alles, Volker Becker-Wirbel und Alois Klinkner.

Gemäß unserem Motto: „Lauftreff-Freunde in Marpingen läuft`s“

v.l.n.r.: Peter Alles, Wolle und Geli Warken, Alois Klinkner, Volker Becker-Wirbel.

v.l.n.r.: Peter Alles, Wolle und Geli Warken, Alois Klinkner, Volker Becker-Wirbel.

„Deutscher Vizemeister im Ultra-Trail“
Markus Wagner, Johannes Schulz und Stefan Fecher erkämpften sich überraschend
den Vizemeistertitel. Bei den deutschen Meisterschaften in Neubrücke konnten die
drei Marpinger einen stolzen Erfolg erzielen.
Über die Distanz von 65 km wurden sie nur von der
Mannschaft aus Würzburg übertroffen. In der Einzelwertung belegte Markus den
ausgezeichneten dritten Platz, und wurde mit der Bronzemedaille belohnt.
Gleichzeitig wurde er in der Klasse M-40 deutscher Senioren meister.
Johannes kam als Gesamtelfter ins Ziel und siegte in der Wertungsklasse M-55.
Als 46. erreichte Stefan die Ziellinie und komplettierte den Mannschaftserfolg.
Ein gutes Ergebnis erzielte Franz Feller, er belegte als 68. in der
Altersklasse M-70 den 2. Platz.
Burkhard Hohlweg lief als 70. ein und konnte in seiner Klasse M-45
die 16. Position belegen.
Noch erwähnenswert der 2. Platz Mannschaft Senioren (Vizemeister M35 -M 50)
mit Wagner Markus, Fecher Stefan und Hohlweck Burkhard
Unseren Ultra-Crossläufern – herzlichen Glückwunsch –

Ultra-Crossläufer Johannes Schulz

Johannes Schulz

Ultra-Crossläufer Markus Wagner

Markus Wagner (links)

Ultra-Crossläufer Stefan Fecher

Stefan Fecher

„Monika Weihs Saarlandmeisterin im Triathlon“Der zweite Wochenendhammer! Unsere Triathletin Monika Weihs erkämpftesich bei den Saarlandmeisterschaften im Sprint-Triathlon(500m schwimmen-20 km radfahren-5 km laufen) den Landestitel.Den dritten Platz belegte ihre Schwester Susi Steffen, die ebenfalls für unseren Verein startet. Zwei LTF-Frauen auf dem Siegertreppchendas hat es bis dato noch nicht gegeben.

Bei den Männern konnte Karsten Ulrich wiederum überzeugen.
Obwohl er schon über vierzig ist, legte er beim Sprint mächtig zu und
erkämpfte sich den 3. Platz in der Landeswertung. Karsten hat die
Fähigkeit sich richtig einzuteilen, um dann in der Disziplin laufen
zuzuschlagen. Allen Triathleten herzlichen Glückwunsch!„Matthias Ziegler beim Ironman in Roth“
Die Wochenenderfolge reisen nicht ab. Beim Langdistanztriathlon in Roth
erreichte Matthias über die Strecken 3,8 km schwimmen – 180 km radfahren
und 42,195 km laufen den ausgezeichneten 2. Platz in seiner Altersklasse M-40.
In 9:05:44 Std. kam er ins Ziel und wurde nur von dem bekannten Radprofi
Kai Hundertmark geschlagen. Ein tolles Ergebnis, auch hier herzlichen Glückwunsch!„Stefan Fecher“
Ein sympathischer Ultraläufer unseres Vereins, den viele LTF’ler gar nicht kennen,
weil er in Hattersheim lebt, macht in jüngster Vergangenheit durch gute Leistungen
auf sich aufmerksam: Stefan Fecher, 45 Jahre, hat bei der deutschen Misterschaft
im 24-Stunden-Lauf in Stadtoldendorf mit 177,462 Kilometern Platz 17
(von 110 Startern) belegt. In seiner Altersklasse wurde Stefan Fünfter.
Zuvor hatte er sich mit dem 100-Kilomter-Nachtlauf von Biel (16 Stunden) auf die
Veranstaltung eingestimmt.Glückwunsch zu diesen Leistungen!„24. Freundschaftslauf der LTF Marpingen am Samstag, 11. Juli 2009“
In diesem Jahr veranstalteten wir unseren 24. Freundschaftslauf.
Der Start erfolgte um 15:00 Uhr am Bergmannskreuz, die Laufzeit betrug
für alle Gruppen eine Stunde.
Die insgesamt 240 Teilnehmer/innen wurden Leistungsgruppe für Leistungsgruppe
von Fips Wagner auf die verschiedenen Laufstrecken geschickt.
Nach exakt eine Stunde trafen wieder alle Trimm-Traber am Bergmannskreuz ein.
Von Norbert Brill und seinem Verpflegungsteam wurden sie mit dem
Elektrolytegetränk der Firma Hochwald versorgt.
Anschließend ging es zum Duschen ins Alstalstadion, wo auch bei Familie Fink der
gemütliche Teil mit Siegerehrung eingeläutet wurde.
Viele saarländische Lauftreffs hatten uns in Marpingen besucht und waren von
der Veranstaltung begeistert.
Die teilnehmerstärkste Gruppe mit 20 Teilnehmern kam aus Selbach.
Rang zwei ging an die Lauftreff-Freunde aus Winterbach, die 18 Läufer/innen auf
die Beine brachten. Platz drei belegten die Vereine LTF Alsweiler und
der TV Rußhütte mit je 15 Personen.
Mit einer Flasche Sekt wurde die älteste Teilnehmerin Irmgard Menninger geehrt,
der absolut älteste war mit 88 Jahren Alois Zimmer aus Quierschied, auch er erhielt
eine Flasche Crémant.
Das reichhaltige Kuchenbüfett wurde von Bereichsleiterin Birgit Alles
und ihren Helferinnen angeboten. Von den Vereinsmitgliedern sind 40 Kuchen
gebacken worden. Herzlichen Dank!
Familie Edith und Reinhold Fink mit Kindern, sorgten für unser leibliches
und flüssiges Wohl.
Weiterhin bedankt sich der Verein bei allen Helferinnen und Helfern,
ohne deren ehrenamtliches Helfen solch eine Veranstaltung nicht durchführbar wäre.
Übrigens, die letzten verließen das Hellas-Stadion um 21:00 Uhr; Prost!
„Lauftreff-Freunde in Marpingen läuft`s“„LTF Marpingen zum 5.Mal in Weierweiler “
Am Samstag, den 04.07.09 trafen sich über 20 LTFler auf dem Campingplatz in Weierweiler zum 5.mal bei Ursel und Hans–Albert.
Die ersten Gäste trafen bereits am Vortag ein, einer sogar bereits am Donnerstag.
Mit Hilfe der ersten Besucher wurde das Fest vorbereitet.
Zum „Freundschaftlauf“ konnten sich dann doch leider nur 3 Personen aufraffen.
Nachdem Kaffee und Kuchen hinter uns lagen wurde bei Bier, Schwenkbraten und
„100 Eiervariationen“ weitergefeiert.
Tanz und Gesang am Lagerfeuer dauerten bis 3 Uhr morgens.
Nach einem ausgiebigen Frühstück und gemeinsamen Aufräumen rückten die letzten Gäste am Sonntag gegen 12 Uhr ab.

Saarlandmeisterin Moni Weihs und ihre Zwillingsschwester 3. Platz Susi Steffen
„Stefan Fecher und Brigitte Schneider (OSC Höchst) in Biel“
Fotoalbum: Freundschaftslauf 2009
Fotoalbum: Weiherweiler 2009
„Peter Wagner Dritter beim 24-Stunden-Lauf von Puttelange-aus-Lacs“
Mit einer Leistung von 185,05 Kilometern hat Peter Wagner den
vierten 24-Stunden-Lauf im lothringischen Puttelange-aux-Lacs(26. und 27. Juni)
beendet
Im Vorjahr wäre er damit klarer Sieger geworden,
diesmal reichte es, bei starker Konkurrenz, für Platz 3 hinter dem
französischen Gewinner Peter Kluka (218 Kilometer) und dem
belgischen 24-Stundenlauf-Meister Pat Leysen (200 km).
In seiner Altersklasse belegte er klar den ersten Platz.
Die 40 Starter liefen auf einer 661 Meter langen Runde durch den Ort.
Ein 100 Meter langer Anstieg mit vier Höhenmetern, zwei Bordsetine
je Runde sowie ein löchriger, staubiger Braschenabschnitt von 200 Metern
Länge forderten viel Kraft und Aufmerksamkeit.
Zu achten war auch auf einen Handybiker, der konsquent Vorfahrt begehrte
und das Feld quasi 24 Stunden durcheinander wirbelte. Obwohl Peter Wagner
nicht an seine Bestmarke von 190 Kilometer (2008) herankam, schätzte er
die Leistung von Puttelange mindestens ebenso hoch ein. Sein Dank ging
an Motivator Eddy Hans, der wieder einmal die richtigen aufmunternden Worte
in den Krisenmomenten fand und Peter zu einem Endspurt trieb,
bei dem ein Kilomter unter 5 Minuten gelang.Peter Wagner
Siegerehrung mit Peter Wagner(2. v.l)

>> weitere Fotos der Veranstaltung

 

„Christian Weyand Saarlandmeister im Triathlon“
Der Titel des saarländischen Meisters geht nach Marpingen
Ein grandioser Erfolg für unseren jungen Christian Weyand.
Der aus Fahlscheid stammende Triathlet konnte die saarländische
Triathlonspitze hinter sich lassen.
In der olympischen Distanz – 1500 m schwimmen, 40 km Rad fahren
und 10 km laufen – schlug er vor 2500 Zuschauer beim
Saar-LorLux-Triathlon in Saarlouis in 2:04:05 Std. als Erster an.

Bei den Frauen erkämpfte sich unsere Athletin Susanne Steffen

über die gleiche Distanz den ausgezeichneten 3. Platz und ihr gelang

somit den Sprung aufs Treppchen!

Die weiteren Ergebnisse unserer Marpingen Athleten

4. Platz Stefan Schreiner, 2:06:48 Std.

6. Platz Karsten Ulrich, 2:08:21 Std.

9. Platz Peter Woll, 2:09:53 Std.

14. Platz Oliver John, 2:18:30 Std.

18. Platz Stefan Jost 2:19:17 Std.

19. Platz Jörg Kohler, 2:20:02 Std.

Mit den erreichten Platzierungen wird unsere Mannschaftsdominanz

auf Landesebene deutlich, die Truppe kämpft ja auch schließlich in

der Regionalliga Süd.

Allen Teilnehmern einen Herzlichen Glückwunsch!

Triathlongruppe

Unsere Triathlongruppe mit dem Saarlandmeister Christian Weyand
(erster von links)

„Freundschaftslauf in Alsweiler“

Beim Freundschaftslauf in Alsweiler belegten wir, wie im vergangenen Jahr,

den 1. Platz.

Die 26 Teilnehmer unseres Vereins sorgten für den ausgeschriebenen Gruppensieg.

Im Rahmen des Freundschaftslaufes feierte der Nachbarverein sein 30-jähriges Bestehen.

Unser stellvertretender Vorsitzender Josef Grim richtete an den Veranstalter

herzliche Grußworte, gratulierte Spiridon Alsweiler zum Jubiläum und überreichte

ein Geldgeschenk.

„Lauftreff-Freunde in Marpingen läuft`s“

„Silber für Tanja Hooß“

100-Kilometer-EM und Weltcup in Belgien: Ehemann Jörg Hooß

schont sich für Bad Neuenahr

Tanja Hooß von den Lauftreff-Freunden Marpingen hat im

100-Kilometer-Straßenlauf in Torhout/Belgien, wo die

Europameisterschaft ausgetragen wurde, mit der deutschen

Nationalmannschaft die Silbermedaille errungen.

Die 41-Jährige errang in der Einzelwertung Rang 7 und mit

der deutschen Nationalmannschaft hinter Russland und vor

Italien den zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Das war bereits die sechste Medaille, die sie mit der

Nationalmannschaft für Deutschland einfuhr.

Die Krankenschwester aus Ottweiler-Fürth rannte beim

Nachtlauf von Torhout jeden Kilometer im Schnitt nur

einen Tick langsamer als fünf Minuten,

die Endzeit betrug 8:22:13 Stunden.

Die Leistung ist umso höher zu bewerten, als Tanja mit

Magenproblemen zu kämpfen hatte. Sie biss sich aber durch

und bestätigte ihren erstklassigen Ruf als beständige

Leistungsträgerin des Teams. Mit in die Teamwertung gelangten

Branka Hajek aus Ludwigsburg (8:07)

und Simone Stöppler aus Hanau-Rodenbach (8:30).

Ehemann Jörg Hooß, 44, bekam bereits in der ersten Hälfte

der „Nacht von Flandern“ schwere Beine. Er hatte es fast

schon kommen sehen, dass die beiden schnellen Marathons

in St. Wendel und Mainz so kurz hintereinander nicht die

optimale Vorbereitung waren. Da die Wunschzeit von unter

7:20 Stunden diesmal unrealistisch erschien, entschloss

sich Jörg klaren Kopfes bei Kilometer 60 zum Kräfte

schonenden Ausstieg. Wem hätte es genutzt, wenn er seinen

Akku leer gelaufen hätte? Jörg will nun bei der deutschen

100-Kilometer-Meisterschaft am 3. Oktober in Bad Neuenahr

sein Können unter Beweis stellen. Dort wird tagsüber auf

einer Fünf-Kilometer-Runde gelaufen.

Die Lauftreff-Freunde Marpingen wollen dort wieder mit

etlichen Athleten vertreten sein.

Zum Aufgebot der Nationalmannschaft zählten übrigens auch

wieder unsere Mitglieder Alois Klinkner und Eddy Hans.

Sie leisteten als Betreuer wertvolle Dienste.

Auch das ist bei einer solch anspruchsvollen Veranstaltung

keine gering zu schätzende Leistung.

Bericht: Peter Wagner

Tanja und Jörg Hooß

Tanja und Jörg Hooß

„Vereinsfahrt und Teilnahme am 37.GutsMuths Rennsteiglauf in Thüringen“

Am Freitag den 15.05 um 6.00Uhr starteten wir unsere Vereinsfahrt mit 15 Personen

(mit dabei auch Lauffreunde aus Rehlingen und aus dem Hochwald) im 50ziger Bus

mit unserem gutgelaunten Busfahrer Axel Bauer. weiterlesen

>> zu den Fotos Rennsteig 2009
LTF Fotos 2009

Schreibe einen Kommentar