Fips Wagner Ehrenmitglied des Saarländischen Leichtathletik-Bundes

Nach 36 Jahren als Landeslauftreffwart trat bei der Generalversammlung des SLB unser Vorsitzender Fips zur Kandidatur nicht mehr an. Nach den vielen Jahrzehnten soll ein Jüngerer das Amt übernehmen.

Der Präsident des ssarl. Leichtathletik-Bundes Lothar Altmeyer würdigte in einer sehr würdigen und emotionalen Rede die Verdienste für den Verband und auch für den Verein.

1982 übernahm Fips Wagner das Amt von Helmut Mäckel und führte es bis zur jetzigen Generalversammlung. Anfangs hatte er 19 Lauftreffs zu betreuen und heute sind es insgesamt 69. Altmeyer stellte heraus, dass in den 80ziger und 90ziger Jahren die vielen „Lauftreff-Freunde Vereine“ ins Leben gerufen wurden. Alle sind auf sein Betreiben  Mitglied im  SLB geworden, und haben somit die Laufbewegung im Verband enorm gestärkt. An dieser Entwicklung hatte Fips wesentlichen Anteil. Altmeyer  erwähnte, dass er im Jahr 2000 für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten von Bundespräsident Johannes Rau die Bundesverdienstmedaille verliehen bekam. Auch seine Vereinstätigkeit als Gründer und Vorsitzender der LTF Marpingen über die 38 Jahre stellte er würdigend heraus. Zusätzlich ist er überall bekannt als Veranstalter und Moderator.

Lothar Altmeyer schlug der Generalversammlung vor,  Fips Wagner als Ehrenmitglied zu wählen, was einstimmig von den saarländischen Vereinsvertretern erfolgte.

Gerührt bedankte er sich für diese für ihn überraschende Auszeichnung und versprach die  Vereinsarbeit wie gewohnt fortzusetzen.
Als zwischenzeitlich drittgrößter  Verein im SLB, gratulieren wir dem fünften Ehrenmitglied des Leichtathletik-Bundes auf das Herzlichste!
„Lauftreff-Freunde in Marpingen läuft`s

 

„ Rucksackwanderung an Christ Himmelfahrt“

Wir laden alle Vereinsmitglieder zu diesjährigen Rucksackwanderung herzlich ein.
Losmarschiert wird um 12:00 Uhr am Bergmannskreuz, hoffentlich ins Blaue!
Für Unterwegs ist selbstverständlich eine „gewohnte“  Rast eingeplant, sowie ein Stopp bei Kaffee und Kuchen. Die letzte Etappe endet wieder am Bergmannskreuz. Hier wird nach alter Tradition  der Schwenker aufgebaut, und jeder kann sein Mitgebrachtes auflegen.
Gesamtstreckenlänge knapp 9 Kilometer, Seiteneinsteigen ist möglich, kann mit dem Organisator abgesprochen werden.
Die mit dabei sein wollen, melden sich zwecks Planung bitte bei Helga und Fips  an.
Für Kaffee und Kuchen benötigen wir die exakte Teilnehmerzahl.
Sollte Wider erwarten Sauwetter sein, werden wir uns nur auf Kaffee und  Kuchen beschränken.

Auf geht’s am Donnerstag, 10 Mai –  Wandern ins Grüne.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.